Get Adobe Flash player

Herren1: Zwei Schocks sind zu viel...

27.04.2013

Herren1/Landesliga Hessen Mitte

TSG Ober-Eschbach – HSG Hochheim/Wicker 31:25 (11:9)

(OAn) Die zwar in Ordnung gehende, jedoch um gut und gerne drei, vier Tore zu hoch ausgefallene 25:31-Auswärtsniederlage der HSG Hochheim/Wicker, die in der Vorwoche den Klassenerhalt durch den Punktgewinn gegen Münster2 perfekt gemacht hatte, wurde durch zwei weitaus unerfreulichere Ereignisse überschattet.

Zum Einen wurde am Morgen des Spieltages durch einen Zeitungsbericht bekannt, dass der von HSG-Trainer Olaf Anthes im März reaktivierte Thomas Ochs in der kommenden Saison nun doch weiter Handball spielen wird, doch nicht für Hochheim/Wicker, sondern für den rheinland-pfälzischen Oberligisten SG Saulheim, der in der kommenden Runde den Aufstieg in die 3. Liga anpeilen möchte.

Zum Anderen ist die ernste Knieverletzung von Rückraumspieler Oliver Dankwardt, der sich nach zehn Spielminuten nach einer „schnellen Mitte“ ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte, zu nennen. Die Schwere der Verletzung wird sicherlich erst durch eine genauere Untersuchung in den Tagen nach dem Spiel feststellbar sein, doch schon jetzt ist Oli eine gute und schnelle Genesung zu wünschen!

Zum letzten Auswärtsspiel der HSG in dieser Saison selbst ist zu sagen, dass das Endergebnis klar über den eigentlich engen Spielverlauf hinwegtäuscht und dass der Gast in den beiden Schlussminuten bei offener Manndeckung und aufgrund von schnellen, sämtlich aber erfolglosen Torwürfen, die die Hausherren zu Gegenstoßtoren nutzten, klar unter Wert geschlagen wurde, was insgesamt gesehen jedoch nicht den verdienten Ober-Eschbacher Sieg in Frage stellen soll.

Es waren vor allem die vielen, hauptsächlich durch Unkonzentriertheit verursachten technischen Fehler der Gäste, die dafür verantwortlich waren, dass jene die gesamte Spielzeit über einem Rückstand hinterherliefen und die auch verhinderten, dass die Schützlinge von Olaf Anthes und Josef Kossler noch näher als zum Beispiel beim 14:16 (41. Minute), 23:25 (54.) oder 25:27 (58.) an Ober-Eschbach, das vor dem Spiel sechs Spieler verabschiedete und folglich mit voller Kaderstärke und entsprechender Motivation antrat, herankommen konnten.

HSG: Steinke (49.-60.), Windheim (1.-48.); Wenzel, Folland, Berger (1), Kossler (3), Muschiol, Daudert (3), Fuchs (7), Steinmeier, Weilbächer (n.e.), Dankwardt, Sterker (8/4), Binder (3).



 
Nächste Termine
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Kurzinformationen
HSG Damen suchen noch Mitspielerinnen

Die Damenmannschaft der HSG ist auf der dringenden Suche nach Mitspielerinnen. Informationen dazu gibt es hier.


 
Gesamtspielplan

Der aktuelle Gesamtspielplan der Saison 2012/2013 ist jetzt online! Um das PDF zu öffnen, hier klicken.

 
Besucherzähler
265630
HeuteHeute73
GesternGestern112
Diese WocheDiese Woche455
Diesen MonatDiesen Monat2484
GesamtGesamt265630
UNKNOWN
Angemeldet 0
Gäste 22

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info