Get Adobe Flash player
Suche
Unsere Hauptsponsoren

Impressum:

Herausgeber:
HSG Hochheim/Wicker
Hans Fuchs
Sprecher der HSG Hochheim/Wicker   

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Die beiden Trägervereine


TV Wicker


Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.  

Turnverein Wicker 1848 e.V.


Anmeldung für Autoren



Nach der großen Enttäuschung, kommt das Aufbäumen

A1-Jugend / Bezirksoberliga

(KSi) Nicht ganz 5 Wochen ist es her, als die A-Jugend der HSG Hochheim Wicker etwas widerfahren ist, was die Trainer und die Spieler wohl nicht noch einmal erleben werden. Denn trotz einer sehr starken Vorstellung in der Oberliga-Qualifikationwurde diese nicht erreicht und das auf die bitterste Art und Weise. Dadurch dass die ersten 3 Mannschaften jeweils eine Niederlage auf dem Konto hatten und auch im direkten Vergleich gleich waren, musste die HSG im Siebenmeterwerfen gegen die TSG Oberursel (Wiesbaden wurde 1. da sie die meisten Tore geworfen hatten) antreten. Dieses verloren die Weinstädter 5:3.

In den darauffolgenden Wochen war die Aufgabe des Trainergespanns Siegfried/Czmok, dass man alle Spieler halten wollte, um in der Bezirksoberliga um die Meisterschaft mitzuspielen. Dies gelang und die Mannschaft bleibt geschlossen und hat sich die Meisterschaft in der BOL auf die Fahne geschrieben.

Nachdem dieses Ziel ausgegeben wurde, bestritt die HSG zwei Freundschaftsspiele (Kastel und Eddersheim) zur Vorbereitung auf die am 02.06.-03.06. anstehende BOL-Qualifikation.

BOL-Quali

Das erste Spiel bestritten die Mannen des Trainerteams Siegfried/Czmok gegen die Spielgemeinschaft aus Breckenheim und Langenhain. Die Mannen aus den Weinstädten kamen gut ins Spiel und führten schnell 4:1 und bauten diese Führung bis zur Halbzeit (Spielzeit 2 mal 15 Minuten) auf ein 10:5 aus. In der zweiten Halbzeit agierte die Abwehr der HSG weiterhin sehr konzentriert und so kam man zu vielen einfachen Toren durch Tempogegenstöße. Der Endstand belief sich auf ein sehr deutliches 23:9 für die HSG-Auswahl.

Weiterlesen...

 

mJC1, 13.05.2012, Yes We Are Oberliga !!

C1-Jugend / Oberliga-Qualifikation

Vorrunde 6:0 Punkte, Hauptrunde 16:0 Punkte. Mit tadelloser Bilanz in die Oberliga "gespielt".

Am Sonntag war die Freude bei der männlichen C-Jugend übergroß. Die Jungs der HSG Hochheim/Wicker hatten sich mit überragender Leistung für die hessische Oberliga-Mitte qualifiziert. Bei den Turnieren im April in Oberursel und im Mai in Münster hatte die Mannschaft von Trainer Alex Krestan in den insgesamt 11 Qualifikationsspielen mehr als doppelt soviele Tore erzielt, wie sie kassiert hatte (240:117). Das ist eine absolute Spitzenleistung.

Bereits in der Vorrunde zur Oberliga am 21. April warf man die Mannschaften der TuS Holzheim und der JSG Eltville/Bad Schwalbach aus dem Rennen. Auch der Zweitplatzierte, die TSG Oberursel, wurde problemlos mit 20:10 abgefertigt. Ergebnis der Vorrunde: 3 Spiele, 76:28 Tore, 6:0 Punkte. Hochheim/Wicker hatte sich für die Hauptrunde qualifiziert.

Zum ersten Teil der Hauptrunde trafen sich die jungen Handballer am 05. Mai in Kelkheim. Die HSG konnte sich nach diesem Termin bereits der Oberligateilnahme sicher sein. Trotz anfänglichem Rückstand bezwang man das Team der JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und eiserner Disziplin am Ende mit 16:13. Danach ging es noch schnell der TSG Münster mit 20:10 und der TSG Oberursel mit 20:11 an den Kragen. Und auch die SG Wallau wurde locker mit 22:13 abserviert. Damit war man theoretisch bereits für die Oberliga qualifiziert.

alt

Die Mannschaft wollte aber nicht nur qualifiziert sein; sie wollte als Sieger der Oberligaqualifikation des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt über die Ziellinie gehen. Das gelang dann auch beim zweiten Teil der Hauptrunde am 13. Mai. Die SG Wallau wurde mit 14:6 in die Relegation geschickt; das Team von Trainer Klaus Fischer und Dennis Müller muss sich nun erst noch gegen die HSG Dilltal aus dem Bezirk Gießen durchsetzen, um in der Oberliga mitzufighten. Die TSG Oberursel wurde mit 27:10 auf Platz drei verwiesen, die TSG Münster mit 25:10 in die Bezirksoberliga  geschossen und am Ende die JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach mit 20:16 besiegt.

Individuelle Klasse, Spielwitz und Durchsetzungsvermögen, aber vor allem der Zusammenhalt im Team haben dieses Ergebnis ermöglicht. Die Jungs freuen sich riesig auf die spannenden Spiele in der Oberliga-Mitte in der kommenden Saison 2012/2013.

Hauptrunde, Oberliga-Quali

Für die HSG spielten:
Jan Fox, Lorenz Gommermann, Jonas Höllebrand, Constantin Hofmann, Benjamin Krestan, Pascal Kreysing, Lars Nickel, Davin Nink, Marc Podesta, Leon Tomenendal, Timo Wahl. Torwart: Paul Elser, Max Scharpf, Moritz Weißbeck. Trainer: Erwin Feick, Marcel Henkelmann, Alexander Krestan

 

HSG II unterliegt am Ende deutlich mit letztem Aufgebot beim Vizemeister

Herren2 / Bezirksoberliga
TV Breckenheim – HSG Hochheim/Wicker II 32 : 24 (15 : 12)

Nach der Niederlage in letzter Sekunde vom vergangenen Wochenende und dem damit verbundenen Verlustes des 4. Tabellenplatzes wollte sich die HSG-Reserve in ihrem letzten Saisonspiel mit einer guten Leistung verabschieden. Trotz der beiden zuletzt verlorenen Spiele, welche zu einem Großteil dem personellen Aderlass zuzuordnen war, konnte die gesamte Mannschaft auf eine insgesamt erfolgreiche Saison zurückblicken. Leider umfasste das Aufgebot der HSG II für ihr letztes Spiel nur neun Feldspieler und zwei Torhüter, während Helmut Koch auf seinen gesamten Kader des TV Breckenheim zurückgreifen konnte. Besonderes Manko bei der HSG II war zudem noch der Umstand, keinen gelernten Spielmacher aufbieten zu können. Dafür kam auf dieser Position der erfahrene Andreas Mohr zu seinem Debüt und Sebastian Mach zeigte, dass auch er eine Alternative auf dieser Position sein konnte.

Entgegen der schlechteren Ausgangssituation wollte sich die HSG II so gut es geht verkaufen und versuchte mit einer offensiv ausgerichteten 5:1-Abwehr die Rückraumschützen des TV auf Distanz zu halten. Das gelang im ersten Spielabschnitt besser als erwartet und mit Dominik Klein hatte man den nötigen Rückhalt zwischen den Pfosten. Im Angriff lief es für die HSG II, aufgrund der ungewohnten Formation, überhaupt nicht rund und so musste Trainer Uwe Krollmann schon nach acht Minuten die erste Auszeit nehmen. Diese Minute reichte jedoch, um die Nervosität seiner Spieler wieder in den Griff zu bekommen und Andreas Mohr brachte seine Nebenleute immer besser ins Spiel. Daraus resultierte auch der ausgeglichene Spielverlauf, da sich keine der beiden Mannschaften vorentscheidend absetzen konnte. Nachdem Helmut Koch nach einundzwanzig Minuten auch eine Auszeit anberaumte, machte sein TV im Angriff wesentlich mehr Druck. Die HSG II wankte zwar in dieser Phase, fiel jedoch nicht, da sich Dominik Klein im Tor immer weiter steigern konnte und mit einer Vielzahl von Paraden einen Rückstand seines Teams verhinderte. Beim Spielstand von 12:12 kurz vor der Halbzeit hatte man den TV wieder im Griff und bestimmte das Spieltempo. Jedoch hatte der Trainer der HSG II die Rechnung ohne seine Nummer 14 „Tafelspitz“ gemacht, der gleich zweimal hintereinander, ohne Not und Vorbereitung, in den Defensivblock warf. Die Abpraller wurden im direkten Gegenstoß in leichte Tore umgewandelt, worauf der unnötige Rückstand von 15:12 zur Halbzeit zurückzuführen war.

Weiterlesen...

 

Erfolg im letzten Punktspiel

Damen1 / Bezirksliga A
HSG Damen mit 26:11 (12:7)-Erfolg im letzten Punktspiel der Saison in Langenhain

Umkämpfte erste Hälfte

(IvA) Zu Beginn hatte das Team von Markus Erbe leichte Startschwierigkeiten, da der April weitestgehend trainingsfrei war und die ungewohnte offensive Manndeckung in der HSG Abwehr einige Abstimmungsschwierigkeiten barg . Die Gäste fingen sich aber schnell wieder. Einen guten Start erwischte vor allem Caro Fassoth, die engagiert zu Werke ging und an den ersten Treffern maßgeblich beteiligt war. Die Stimmung in der  Halle war angespannt, die Fans in Langenhain sahen zwei kampfbereite Teams auf dem Parkett. Durch diverse Schiedsrichter- Entscheidungen wurde das Spiel ein wenig härter, aber nie unfair. Die HSG packte in der Abwehr konsequent zu und setzte sich von 6:4 (15. Minute) für Langenhain auf  7:10 (24. Minute) ab. Ab dem Zeitpunkt hatten die Langenhainer Damen keine Mittel mehr den Sieg der HSG- Mädels in Gefahr zu bringen. Mit 7:12 ging es in die Halbzeitpause.

HSG belohnt sich für gute Leistung mit klarem Sieg

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen. Die Langenhainer kamen nicht mehr ins Spiel zurück. Nach einer drei- Tore- Serie stand für die HSG Damen in der 45. Minute das erste Mal ein Sechs-Tore-Vorsprung zu Buche (9:15). Die kompakte HSG-Abwehr sorgte oftmals für die Passivität und Erfolglosigkeit der gegnerischen Offensive. Zudem stellte die gesamte Mannschaft ihr Treffsicherheit unter Beweis. Über 60 Minuten punktete die HSG- Mädels verstärkt über das Tempospiel nach vorne. Schnelles und diszipliniertes Spiel sicherten damit einen verdienten 11:26 Erfolg.

Weiterlesen...

 

Gesamtspielplan

Der aktuelle Gesamtspielplan der Saison 2012/2013 ist jetzt online! Um das PDF zu öffnen, hier klicken.

 
Nächste Termine
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Kurzinformationen
HSG Damen suchen noch Mitspielerinnen

Die Damenmannschaft der HSG ist auf der dringenden Suche nach Mitspielerinnen. Informationen dazu gibt es hier.


 
Gesamtspielplan

Der aktuelle Gesamtspielplan der Saison 2012/2013 ist jetzt online! Um das PDF zu öffnen, hier klicken.

 
Besucherzähler
213105
HeuteHeute48
GesternGestern79
Diese WocheDiese Woche199
Diesen MonatDiesen Monat2012
GesamtGesamt213105
UNKNOWN
Angemeldet 0
Gäste 3

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info